Wieso werden Sonderzeichen eines Datenexports (CSV) im Excel falsch dargestellt?

Geändert am Tue, 12 Jul 2016 um 10:25 AM

Einleitung

Der Inhalt jeder Text-Datei ist mit einem bestimmten Zeichensatz kodiert. Der Zeichensatz dient zur Übersetzung der Menschlichen Sprache in eine für den Computer verstandene Sprache. Als gängiger Zeichensatz wird heute Unicode verwendet. Unicode ist ein internationaler Standard zur Abbildung aller bekannten Schriftkulturen und Zeichensysteme der Welt. Zur Erreichung höchster Kompatibilität mit Drittsystemen verwendet Cloudrexx daher den Zeichensatz Unicode.

Moderne Tabellenkalkulationsprogramme prüfen beim Öffnen eines Datenexports (CSV-Datei) den eingesetzten Zeichensatz und stellen den Inhalt der Datei dann entsprechend korrekt dar.

Im Gegensatz dazu prüft Microsoft Excel den Zeichensatz nicht und geht anstelle dessen ohne Prüfung davon aus, dass der Inhalt einer CSV-Datei einem Windows spezifischen Zeichensatz (Windows-1252) entspricht. Dies hat zur Folge, dass beim Öffnen einer CSV-Datei die Dekodierung des Inhalts falsch durchgeführt wird und dadurch die Sonderzeichen falsch dargestellt werden.


Lösung

Um eine CSV-Datei mit Microsoft Excel zu öffnen, welche UTF-8 als Zeichenkodierung verwendet (Standard bei Cloudrexx), gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie Microsoft Excel
  2. Klicken Sie auf der Menüleiste auf die Option Daten
  3. Wählen Sie dann die Option Aus Text
  4. Navigieren Sie im nun angezeigten Dialog zum Speicherort der CSV-Datei, die Sie importieren möchten. Klicken Sie auf den Dateinamen und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Importieren.
  5. Der Assistent für Textimport wird nun auf dem Bildschirm angezeigt. Konfigurieren Sie diesen wie folgt:
    • Wählen Sie als Dateityp die Option Getrennt
    • Als Dateiursprung wählen Sie 65001: Unicode (UTF-8) aus der Dropdown-Liste aus
    Bestätigen Sie die Konfiguration anschließend mit der Schaltfläche Weiter >
  6. Nun muss das Format der CSV-Datei bestimmt werden. Aktivieren Sie als Trennzeichen nur das Kontrollkästchen Semikolon und bestätigen Sie den Import mit der Schalfäche Fertig stellen
  7. Wählen Sie zum Abschluss aus, ob der Inhalt der CSV-Datei in einem neuen Arbeitsblatt oder an Ort und Stelle des Cursors eingefügt werden soll

War dieser Artikel hilfreich?

Das ist großartig!

Vielen Dank für das Feedback

Leider konnten wir nicht helfen

Vielen Dank für das Feedback

Wie können wir diesen Artikel verbessern?

Wählen Sie wenigstens einen der Gründe aus
CAPTCHA-Verifikation ist erforderlich.

Feedback gesendet

Wir wissen Ihre Bemühungen zu schätzen und werden versuchen, den Artikel zu korrigieren