- Vorgehen für den Wechsel
- Informationen seitens SWITCH 
- Öffentliche Informationen des BAKOM


Die Hintergründe


In naher Zukunft soll für .ch-Domains die klare Trennung der Aufgaben Registry (Infrastruktur/NIC) und Registrare (Endkundengeschäft) forciert werden. Dies hat zur Folge, dass die derzeit in beiden Bereichen tätige Stiftung SWITCH die noch zahlreich vorhandenen Geschäftsbeziehungen zu direkten Domain-Haltern abzugeben hat. Der politische Prozess bezüglich der neuen "Verordnung für Internet-Domains" ist noch im Gange, jedoch ist mit grundsätzlichen Änderungen nicht mehr zu rechnen. Wenn Sie die Hintergründe interessieren, finden Sie diese auf der offiziellen BAKOM-Webseite.


Die Fristen


Transfers bestehender Domains sind bis zum Ablauf der jeweiligen Laufzeit während des Jahres 2015 möglich. Domain-Halter, wie auch Rechnungs- und Tech-Kontakte, werden seitens SWITCH vor Abonnementsende bis zu dreimal auf den notwendigen Transfer hingewiesen. Ein vorzeitiger Transfer ist grundsätzlich natürlich zu empfehlen, um sicher nicht in Zeitdruck zu geraten und weil der Wechsel unumgänglich ist. Die in gewissen Medien genannte Frist bis Ende 2014 für sämtliche Domain-Transfers ist insofern falsch, als dass dieses Stichdatum nur für Neuregistrierungen via SWITCH gilt.


Die Qual der Wahl


Domains, welche noch direkt via SWITCH verwaltet werden, sind zu einem der zahlreichen Registrare oder einem deren Wiederverkäufer zu transferieren (möglich ist auch eine Aufteilung auf mehrere Anbieter). Es handelt sich um je rund zwanzig Unternehmen aus der Schweiz, Deutschland sowie dem übrigen Ausland. Comvation gehört seit fünf Jahren zu den SWITCH-Partnern und bietet .ch-Domains für jedermann zum Preis von CHF 10.75 (30% günstiger als SWITCH) jährlich an, was deutlich unter dem Durchschnitt der verschiedenen Anbieter liegt.


Der Wechsel


Der Transfer, egal zu welchem Anbieter, ist mit Aufwand verbunden, jedoch hält sich dieser in Grenzen. Nötig ist das Anfordern des Transfercodes bei SWITCH und daraufhin die Bestellung beim neuen Anbieter. Für einen Transfer zu uns haben wir das Vorgehen näher beschrieben. Die bereits vorausbezahlte Laufzeit der Domains wird jeweils übernommen und der Transfer selbst ist in der Regel kostenlos, so auch bei Comvation.


Viel Erfolg - bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.