Verschiedene Hostingtypen

Geändert am Wed, 04 Mar 2015 um 11:24 AM

In diesem Artikel beschreiben wir: 

  • Hostingtyp ändern
  • Domain hinzufügen mit Website Hosting

  • Domain hinzufügen als Weiterleitung

  • Nutzung der Domain ausschliesslich als E-Mail Dienst, kein Webhosting

Beachten Sie, dass eine Weiterleitung nicht das Gleiche ist wie ein Alias. 

Im Plesk-Administrationstool stehen Ihnen verschiedene Hostingtypen zur Verfügung. 
Im Folgenden finden Sie eine Erklärung sowie deren Eigenschaften dazu.

Die Einstellungen können unter Websites & Domains -> Hostingtyp angepasst werden:


Hostingtyp ändern

ACHTUNG: Wird dieser Schritt ausgeführt, wird der gesamte Inhalt der Webseite gelöscht! Dies bedeutet, dass falls auf dieser Domain eine bestehende Webseite vorhanden ist, diese komplett gelöscht wird und über das Internet nicht mehr aufgerufen werden kann! E-Mail-Konten sowie Datenbanken bleiben bestehen. 

 



Option Website-Hosting

Mit dieser Option weisen Sie den Webserver an, dass unter dieser Domain auch die Dokumente für eine Webseite gespeichert werden.



Ein physikalisches Hosting ist im Plesk Administrationstool immer anhand des Dokumentenstamms (in diesem Fall /httpdocs) ersichtlich:


Option Weiterleitung

Eine Weiterleitung wird verwendet, wenn ein weiterer Domainname auf eine bestehende Webseite verweisen soll.

Beispielsweise können Sie die Domain musterhans.ch auf die Domain metanet.ch weiterleiten lassen.



Option Standardweiterleitung:

Standardweiterleitung: Leitet auf die Zieladresse weiter und zeigt in der Adresszeile des Browsers die Zieladresse an.

In diesem konkreten Beispiel würde der Benutzer bei Aufruf von hans-huster.ch sofort auf dominique-kuster.chweitergeleitet, was dann auch in der Adresszeile des Browsers ersichtlich wäre. 


Die permanente Weiterleitung (301)

Hierbei wird Google die neue Domain indexieren und somit mit in die Suchmaschine aufnehmen.


Die temporäre Weiterleitung (302)

Möchten Sie die Weiterleitung nur temporär, das heisst nur während einer bestimmte Zeit (z.B. während Wartungsarbeiten) an eine anderem Webseite/Domain weiterleiten (HTTP 302), wählen Sie die temporäre Weiterleitung aus. Hierbei werden die Besucher auf die neue Webseite umgeleitet, die Zieldomain/Temporäre Webseite wird aber nicht durch Suchmaschinen indexiert.


Option Frame-Weiterleitung: Frame bedeutet Fenster auf Englisch und wie durch ein offenes Fenster kann mittels dieser Funktion der Inhalt einer anderen Website angezeigt werden.

In diesem konkreten Beispiel würde bei Aufruf von hans-huster.ch der Website Inhalt von dominique-kuster.cherscheinen. In der Addresszeile würde aber weiterhin hans-huster.ch stehen.


War dieser Artikel hilfreich?

Das ist großartig!

Vielen Dank für das Feedback

Leider konnten wir nicht helfen

Vielen Dank für das Feedback

Wie können wir diesen Artikel verbessern?

Wählen Sie wenigstens einen der Gründe aus
CAPTCHA-Verifikation ist erforderlich.

Feedback gesendet

Wir wissen Ihre Bemühungen zu schätzen und werden versuchen, den Artikel zu korrigieren